Kupfer (Cu) Mangel bei Cannabis - Erkennen und beheben

Kupfer Mangel bei Cannabis

Wenn Ihre Cannabis Pflanzen einen Kupfermangel haben, bedeutet dies einfach, dass die Pflanzen nicht genügend Kupfer erhalten bzw. erhalten haben. Dieser Mangel an Kupfer könnte an den Nährstoffen (Dünger oder Erde) liegen den die Pflanzen bekommen oder daran, dass die Pflanzen nicht mehr auf die Nährstoffe zugreifen können.

Kupfertoxizität liegt vor, wenn die Pflanzen zu viel Kupfer erhalten. Was dazu führt, dass die Pflanzen das vorhandene Eisen (Fe) nicht verwenden können. Was wiederum zu einem Eisenmangel führt.

Zeichen von Kupfermangel bei Cannabis - Hanf

Kupermangel Cannabis

Kupfermängel treten zwar nicht sehr häufig auf, können sich jedoch erheblich auf die Ernte (Menge & Qualität) auswirken. Der Mangel wird sich zuerst an den jüngeren Blättern zeigen, die sich an ihren Spitzen und Rändern verfärben.

 

Die Blätter bekommen einen seltsamen metallischen Kupfer-farbigen Schimmer oder Blaustich. Das Blatt-Fleisch zwischen den Blatt-Adern färbt sich jedoch gelb.

 

Möglicherweise stellen Sie auch fest, dass sich die Blätter kräuseln oder welken, was schließlich zum vollständigen Absterben der Blätter führt.

 

Obwohl dies anfangs nur an wenigen Blättern zu sehen ist, könnte dies zu einem vollständigen Verwelken der Pflanze führen.

Sie werden bemerken, dass Ihre Pflanze Probleme bei Wachstum neuer Triebe und Blätter entwickelt und die Blüten männlicher Cannabis Pflanzen nicht richtig reifen, während die Narben der Weibchen ein abnormales Wachstum aufweisen.

Bei Kupfertoxizität hingegen fangen die Blätter einfach an sich gelb zu färben, die Wurzeln Ihrer Pflanze werden unnatürlich groß und verderben. Dies liegt daran, dass Ihre Pflanze kein Eisen (Fe) mehr aufnehmen kann.

Wie man einen Kupfermangel beheben kann

Das erste was Sie tun sollten, wenn Sie glauben, dass Ihre Pflanzen einen Kupfermangel haben könnten, ist, das Anbau-Medium (Erde, Hydro, Coco etc.) mit pH-neutralem Wasser auszuspülen, welches eine leichte Mischung eines Cannabis Düngers enthält.

 

Der pH-Wert ist äußerst wichtig. Wenn Ihre Cannabis Pflanzen in Erde wachsen, wird Kupfer von Ihrer Pflanze am besten absorbiert, wenn der Boden und das Gießwaser einen pH-Wert zwischen 6,0 und 7,0 aufweisen. Versuchen Sie in Hydrokultursystemen stattdessen, einen pH-Bereich zwischen 5,5 und 6,0 zu halten.

Um sicherzustellen, dass ein Kupfermangel oder Überschuss Ihre Pflanzen nicht gefährdet, können Sie ein Produkt wie Hesi TNT Complex verwenden, dass Ihre Pflanzen eine ausgewogene Portion aller benötigten Nährstoffe liefert.

 

Eine andere Möglichkeit mit Kupfermangel umzugehen besteht darin, die Blätter mit Kupferfungiziden zu besprühen. Kupferfungizide schließen Kupfersulfat und Kupferchelat ein. Andere natürliche Substanzen, die bei Kupfermangel helfen können sind Grünsand, Seetang und Kompost.

Eine weitere jedoch von uns nicht geprüfte Möglichkeit ihren Pflanzen Kupfer zuzuführen soll darin bestehen, Kupfer-Münzen wie 1 & 5 Cent Stücke ins Gießwasser zu geben und die Pflanzen dann mit diesem Wasser zu gießen. Da diese Münzen aus 92% Kupfer bestehen, soll dies dabei helfen dem Wasser Kupfer abzugeben.

Ärgern Sie sich nicht, wenn sich die alten Blätter & abnormaler Wuchs nicht erholen - neue Triebe und Blätter bilden sich und werden sich wieder gesund entwickeln, nachdem Sie den Kupfer-Mangel behoben haben.

Symptome bei Kupfer-Mangel

               Kupfer Mangel                                Kupfer Mangel                                  Kupfer Mangel

              Frühes Stadium                        Fortgeschrittenes Stadium                      Spätes Stadium

Die Symptome eines Kupfermangels kann sich unterschiedlich zeigen, je nachdem ob die Blätter alt oder jung sind. Bei jüngeren Blättern können folgende Symptome auftreten:

Blatt-Farbe

  • Verdunkelte, verdrehte Blätter
  • Farbtöne von blau und / oder lila
  • Metallischer Glanz

Blatt-Symptome

  • Blätter kräuseln sich nach unten
  • Blatt-Spitzen die gelb oder weiß werden

Bei älteren Blättern können Sie stattdessen eine blasse Gelbfärbung oder eine Weißfärbung der Blätter sehen. Andere Symptome, die an der Pflanze auftreten können, sind:

  • Neue Triebe und Blätter haben Schwierigkeiten zu wachsen

Pflanzen-Symptome

  • Die Blüten reifen nur sehr schlecht und / oder das generelle Wachstum ist sehr langsam
  • Die weiblichen Stempel wachsen unregelmäßig
  • Schlaffe, welkende Pflanze und / oder Blätter
  • Allgemeine Wachstumsstörungen
  • Geschwächte Stämme und Stängel
  • Langsame, verdrehte oder sich kräuselnde Wachstumsmuster

Fast alle Böden und Gewässer enthalten mindestens eine bestimmte Menge Kupfer, sodass der Mangel nur sehr selten von dort ausgeht. Stattdessen ist das Problem höchstwahrscheinlich auf ein Problem mit dem pH-Wert zurückzuführen. Wenn der pH-Wert nicht im richtigen Bereich liegt, verlieren Ihre Pflanzen einen Teil ihrer Fähigkeit Nährstoffe aufzunehmen.

Kupfertoxizität ist ebenfalls selten, aber nicht zu übersehen. Wenn Ihre Pflanze zu viel Kupfer erhält, kann es sehr schnell zum Absterben der Blätter und der gesamten Pflanze kommen. Seien Sie proaktiv, wenn Sie ein Kupferproblem vermuten!

Denken Sie daran, dass Pflanzen mit einer starken Genetik weniger leicht krank werden. Kaufen Sie daher Ihre Sie Marihuanasamen von einer vertrauenswürdigen Samenbank.

 

Lernen Sie mehr zu:


Erfahre mehr über: