Wieviel Ertrag kann eine Cannabis Pflanze bringen?

Wieviel Ertrag kann eine Cannabis Pflanze bringen?

Viele neue Züchter fragen sich: "Welchen Ertrag kann eine Cannabis Pflanze bringen?" Oder "Wie viel Ertrag bringt eine 600-Watt-NDL-Lampe?" Leider gibt es keine einfache Antwort auf diese Fragen. Jeder Anbau ist anders und hat verschiedene Variablen.

Was auch immer Ihre Gründe für den Anbau von Cannabis sind, Sie werden sich wahrscheinlich immer für den Ertrag interessieren. Sie wollen wissen, was Sie wohl möglich erwartet, und das ist vernünftig. Wir wissen nicht was Ihre Erfahrung beim Cannabis Anbau ist, aber wir können Ihnen ein paar vernünftige Zahlen nennen, nach denen Sie streben können.

In diesem Artikel erfahren Sie alles Wissenswerte über die Erträge von Cannabis Pflanzen. Außerdem haben wir unten einige der häufig gestellte Fragen hinzugefügt.

Wie viel Marihuana kann Indoor erzielt werden?

Die Lampen sind von größter Bedeutung, wenn Sie in Innenräumen anbauen. Erfahrene Züchter können ungefähr ein Gramm trockener Cannabis-Blüten pro Watt verwendetem Licht erzielen. So kann ein 400-Watt-NDL-Growlampe rund 400 Gramm getrocknetes, verwertbaren Cannabis ergeben.

 

Ebenso kann man mit einem Growraum bestückt mit 1200 Watt Licht (z. B. 2x 600 Watt) 1,2 Kilogramm getrocknete Cannabis-Blüten erzielen. Die richtige Ausrüstung, adäquate Nährstofflösungen, vorteilhafte Luftqualität und andere Faktoren sind wichtig, um die höchstmöglichen Erträge zu erzielen. Wichtig ist auch, dass die Pflanzen genügend Platz zum Wachsen haben.

Durchschnittlicher Ertrag beim Indoor Anbau auf Erde

Wenn Sie Indoor auf Erde anbauen, können Sie etwas weniger Ertrag erwarten, als wenn Sie die Pflanzen hydroponisch angebaut hätten. Dies liegt daran, dass Hydro-Züchter die Menge an Nährstoffen, die ihre Pflanzen erhalten, vollständig kontrollieren können.

 

Obwohl der Anbau auf Erde möglicherweise etwas weniger Ertrag bringen kann, ist es damit aber auch einfacher anzubauen. Dies liegt nicht nur daran, dass Erde beim Anbau mehr Fehler verzeiht, sondern auch weil schon Nährstoffe in der Erde enthalten sind. Beim Anbau auf Erde besteht ein größerer Spielraum für Fehler beim pH-Wert oder EC-Wert und man bezahlt nicht gleich mit dem Leben der Pflanze dafür.

 

Rechnen Sie mit maximal 1 Gramm pro Watt verwendetem Licht, wenn Sie auf Erde anbauen. Natürlich kann die Ausbeute je nach Sorte auch noch variieren. Es ist jedoch schon ein guter Anhaltspunkt. Was wiederum bedeutet, dass eine 600-Watt-Lampe 600 Gramm Marihuana produzieren kann.

Noch mehr Ertrag durch Anbau in hydroponischen Systemen

Der Anbau von Cannabis auf Hydro bringt bis zu 20% mehr, solange Sie keine Fehler machen. Beim Hydrokultur-Anbau gibt es keinen Raum für Fehler.

 

Sie müssen sehr vorsichtig mit den Ec- und pH-Werten sein, da sich die Wurzeln direkt im Wasser (und nicht in Erde) befinden und falsche Werte die Pflanzen sofort beeinträchtigen können.

Es gibt nur selten kleine Fehler beim Anbau in hydroponischen Systemen. Selbst der kleinste Fehler kann das Wachstum und die Gesundheit der Pflanze beeinträchtigen und somit den Ertrag. Wer es aber richtig macht, wird belohnt.

 

Sie können bis zu 1,2 Gramm pro Watt verwendetem Licht erwarten, was bedeutet, dass eine 600 NDL-Grow Lampe Ihnen 720 Gramm trockene Cannabis-Blüten liefern kann.

Starten Sie mit ertragreichen Cannabis Sorten

Ideale Bedingungen sind sehr wichtig, wenn Sie versuchen, Ihre Ernte zu maximieren. Aber es ist nur von Vorteil, wenn man Cannabis Sorten mit guten Genen anbaut. Folgende Sorten fallen alle unter die Kategorie „Sehr Ertragreich“:

Big Bud

Big Bud

Der Name sagt schon alles. Diese Sorte lässt riesige Blüten wachsen, was wiederum große Mengen an getrocknetes Cannabis ergibt. Erfahren Sie hier mehr über Big Bud.


california indica

California Indica

Die Originalsorte California Indica entstand aus einer kräftigen, sehr ertragreichen „Californian Orange Bud“-Mutterpflanze, deren Merkmale stark in Richtung Sativa gehen. Erfahren Sie mehr über California Indica hier.


Early Skunk

Early Skunk

Das Wachstumsmuster der weiblichen Early Skunk wird von Indica-Merkmalen dominiert, was ihr eine solide, harzüberkrustete Blütenformation verleiht und reichliche Erträge ermöglicht. Erfahren Sie hier mehr über Early Skunk.


Durchschnittlicher Ertrag von Outdoor Pflanzen

Unter perfekten Bedingungen können Sie mit Erträgen von bis zu 500 Gramm Marihuana pro Pflanze rechnen. Genügend Raum ist eine Notwendigkeit (mindestens zwei Meter Höhe), zusammen mit Wasser, Nährstoffen und die Abwesenheit von Schädlingen und Krankheiten. Wenn Sie Behälter verwenden, sollten diese mindestens 50 Liter groß sein.

Es ist eine gute Idee, die Samen früh zu keimen, damit die Pflanzen Zeit haben, groß zu werden. Keimen Sie am besten Indoor, wo Sie die Luftfeuchtigkeit und die Temperatur für die Keimlinge regeln können. Auch hier sind 500 Gramm pro Pflanze möglich, wenn alles nach Plan läuft.

 

Neben einer ausreichenden Menge an Licht, Wasser und Nährstoffen spielt die eigentliche Genetik der Pflanze eine sehr wichtige Rolle. Die Qualität der Samen ist unerlässlich und Sie sollten über einige sehr gute Samen verfügen. Durchsuchen Sie den Hanfsamen-Katalog von marihuana-samen.com, um die Sorte zu finden, die zu Ihnen passt. Alles beginnt mit der Genetik.

So berechnen Sie den Ertrag Ihrer Ernte im Voraus

Möchten Sie den Ertrag Ihrer Ernte schon, bevor Sie anbauen berechnen können? Die genaue Menge zu berechnen ist nicht möglich, dass es von zu vielen Faktoren abhängig ist.

Mit unserem Ertragsrechner den Sie unterhalb finden, können Sie jedoch eine grobe Vorstellung bekommen, wie viel Sie bei Ihrem Indoor Anbau und dem Licht, der Growbox und die Töpfe die Sie verwenden bekommen können.

Feuchte und trockene Cannabis Blüten wiegen nicht das gleiche

Wenn Sie Ihre Cannabis Blüten langsam (10 bis 14 Tage) an einem klimatisierten, dunklen und trockenen Ort mit einer Temperatur von ca. 18-20 Grad trocknen, verliert die Ernte weniger Gewicht.

Je nach Sorte, Blütendichte und Art der Trocknung werden Sie nach dem Trocknen etwa mit 20 bis 25% des ursprünglichen Gewichts an trockenen Cannabis Blüten (Marihuana) erhalten. Wiegen Sie zu Vorher-Nachher Vergleich immer nur die frischen feuchten Blüten und nicht die ganze Pflanze.

 

Hier ist ein Beispiel:

Aus einer gut kultivierten Sativa erhalten Sie ungefähr 20% -22% trockene Cannabis Blüten und aus einer Indica ungefähr 22% -25%. Aus 1Kg feuchter Amnesia erhalten Sie ungefähr 210 Gramm und wenn Sie 1KG White Widow trocknen, erhalten Sie ungefähr 230 Gramm trockener Cannabis Blüten. Bei einem Straßenpreis von 7 bis 12 € ist dies ein sehr guter Gewinn.

Wenn Sie die ganze Pflanze vorher und nachher wiegen:

Sie erhalten ungefähr 12,5% getrocknetes Pflanzenmaterial vom Gewicht einer ganzen frisch geernteten Pflanze, wenn Sie die gesamte Pflanze, einschließlich Stängel und Blätter, im feuchten Zustand wiegen.

 

Lernen Sie mehr zu:

Weniger Pflanzen für mehr Ertrag

Beim Indoor-Anbau lässt sich in Bezug auf den Ertrag pro Pflanze nicht so einfach sagen wie viel Sie erhalten werden. Wenn Sie nur vier Pflanzen pro Lampe anbauen, werden Sie auf jeden Fall mehr als mit insgesamt sechzehn Pflanzen pro Lampe erzielen.

Berücksichtigen Sie die folgenden Fakten, bevor Sie entscheiden, wie viele Pflanzen angebaut werden sollen:

  • Wenn Sie nur 4 Pflanzen haben, verringert sich Ihr Ertrag um 25%, wenn eine Pflanze durch Krankheit nicht produktiv wächst oder stirbt
  • Das vegetative Wachstum kann mit nur vier Pflanzen länger aufrecht gehalten werden. Sie sollten die Blüte einleiten, wenn sich die Spitzen der Blätter der verschiedenen Pflanzen berühren.
  • Wenn Sie mehr Pflanzen auf einem bestimmten Raum anbauen, berühren sich die Blätter schneller, dadurch muss die Blüte früher eingeleitet werden.
  • Vier Pflanzen sind einfacher zu Pflegen als sechzehn.

Merke ( Ertrag pro Pflanze pro Lampe und unterschiedlicher Menge an Pflanzen)

  • Bauen Sie 16 Pflanzen unter einer 600-Watt-NDL-Lampe an und Sie erhalten etwa 37,5 Gramm trockene Cannabis Blüten pro Pflanze.
  • Bauen Sie vier Pflanzen mit einer 600-Watt-NDL-Lampe an und Sie erhalte etwa 150 Gramm pro Pflanze.
  • Bauen Sie eine einzige große Pflanze pro 600-Watt-NDL-Lampe an und Sie könnten ein 500 Gramm Marihuana pro Pflanze erhalten!

Lernen Sie mehr über:

Ernten Sie noch mehr mit der SCROG-Methode

SCROG Methode Cannabis Anbau

Die SCROG-Technik (Screen of Green) ist eine hervorragende Methode, um de Ertrag zu steigern.
Die Idee dahinter ist es, die obersten Triebe der Pflanzen durch ein grobes Netz das Sie 40 cm über den Pflanzen platziert haben zu befestigen und die einzelnen Triebe etwas aufzufächern und mehr Platz zu geben.

Wenn ein Trieb 10 cm durch eine Masche des Netzes wächst, wird dieser horizontal an das Netz (Gitter) gebunden. Befestigen Sie die Triebe aller Pflanzen weiter, bis Sie eine schöne gleichmäßige "Decke" an Trieben oberhalb des Netzes erhalten.

 

Drei Gründe, warum die Anbau-Methode SCROG den Ertrag erhöht:

  1. Kein verschwendetes Licht. Jegliches Licht, das auf den Boden oder die Wände trifft, ist Energieverschwendung. Mit der SCROG-Methode erzeugen Sie aus Ihren Pflanzen eine dichte „Blattdecke“, die verhindert, dass Licht verschwendet wird, und erzwingt stattdessen, dass es von den Blättern absorbiert wird.
  2. Alle Pflanzen sind gleich hoch. Wenn jede Pflanze die gleiche Höhe hat, erhält jede Pflanze die maximale Lichtmenge. Bei dieser Methode befinden sich keine Pflanzen oder Zweige im Schatten und Sie können die Lampe so niedrig wie möglich aufstellen, solange die Temperaturen an den Spitzen der Pflanzen nicht mehr als 30°C beträgt.
  3. Keine luftige & weiche Blüten. Da Sie die unteren Zweige beschneiden, die nicht durch das Netz wachsen, verschwendet die Pflanze keine Energie für die Entwicklung der kleinen, weichen Blüten an der Basis der Pflanze. (Zu Ihrer Information, diese reifen nie.) Ihre Pflanzen verschwenden auch keine Energie für Blätter und Zweige, die sie nicht benötigt. Die ganze Energie fließt in die besten Blüten!

Lernen Sie mehr wie Sie den Ertrag steigern können:

Die Growlampen machen den Unterschied beim Indoor Anbau

Erdziel man mit einer 1000-Watt-NDL-Lampe mehr als eine 600-Watt-NDL? Na ja, nicht unbedingt. Während eine 1000-Watt-NDL-Lampe viel mehr Licht als eine 600-Watt-Lampe erzeugt, kann eine Pflanze nicht all dieses Licht in Energie umwandeln. Dafür würde sie mehr CO2 benötigen.

In der Luft befinden sich etwa 350-400 ppm CO2. Indoor-Cannabis-Pflanzen nutzen dieses CO2, kombiniert mit Energie aus dem Licht, um Zucker zu erzeugen. Wenn Sie in einem geschlossenen Growraum ohne Lufteinlass anbauen, verbrauchen die Pflanzen die Hälfte dieses CO2 innerhalb einer Stunde und verlangsamen dann die Zuckerproduktion, da der CO2-Gehalt gefährlich niedrig wird. Aus diesem Grund müssen Sie Ihren Growraum kontinuierlich mit frischer, CO2-reicher Luft von außen versorgen.

 

Mit 350 bis 400 ppm CO2 in der Luft können Ihre Cannabis-Pflanzen nicht mehr Zucker erzeugen, als man mit einer 600 Watt NDL Lampe erzeugen kann. Der Ertrag wird also nicht höher sein, wenn Sie unter normalen Umständen eine 1000-Watt-NDL-Lampe verwenden.

Wenn Sie dagegen den CO2-Gehalt erhöhen, benötigen Ihre Pflanzen mehr Licht. In diesem Fall kann eine 1000-Watt-Lampe Ihren Ertrag fast verdoppeln. Jedoch ist es auch eine größere Investition, die richtige dafür benötigte Ausrüstung zu erwerben, aber ein 1000-Watt-Growlampe lohnt sich in Bezug auf den Ertrag in Kombination mit CO2 Generatoren für Ihren Growraum.

 

Lernen Sie dazu mehr:

Durchschnittlicher Ertrag Indoor mit CFL und NDL

Unter Berücksichtigung der Auswirkungen von CO2 gibt es einige Zahlen, die Sie erwarten können, wenn Sie mit CFL- und NDL-Lampen anbauen:

  • Durchschnittlich 40 bis 60 Gramm (100 g bei fortgeschrittene Züchter) mit 200-Watt-CFL-Lampen in einer Growbox von 1 x 0,5 x 2 m
  • Durchschnittlich 80 bis 150 g (250 g bei fortgeschrittene Züchter) mit einer 250-Watt-NDL-Lampe einer Growbox mit den Abmessungen 1 x 0,5 x 2 m
  • Durchschnittlich 100 bis 250 Gramm (400 g für fortgeschrittene Züchter) mit einer 400-Watt-NDL-Lampe in einer Growbox von 1 x 1 x 2,5 m.
  • Durchschnittlich 150 bis 300 Gramm (600 g für fortgeschrittene Züchter) mit einer 600-Watt-NDL-Lampe in einer Growbox von 1,2 x 1,2 x 2,5 m.
  • Durchschnittlich 250 bis 500 Gramm (1000 g für fortgeschrittene Züchter) mit einer 1000-Watt-NDL-Lampe in einer Growbox von 1,5 x 1,5 x 2,5 m.

Erträge mit LED Grow Lampen

Über LED-Lampen wurde schon viel geredet und viele Hersteller behaupten, sie hätten super hohe Erträge, aber viel LED Growlampen konnten vor ein paar Jahren noch nicht mit MHL & NDL Growlampen mithalten. Wir haben vor einigen Jahren versucht, mit einer 300-Watt-LED Lampe ein paar Pflanzen anzubauen, und die Erträge waren etwas mehr als die Hälfte, was wir normalerweise bekommen würden.

 

Heutzutage gibt es viel bessere Vollspektrum LED Grow Lampen, die tatsächlich mit den Erträgen von MHL & NDL Growlampen mithalten können.

 

Hier erfahren Sie mehr zu LED-Growlampen:

Sparen Sie Geld, indem Sie Ihr eigenes Cannabis züchten

Eine im Laden gekaufte Cannabis-Pflanze kostet zwischen 10 und 20 Euro. Es wird ein Klon mit einer Größe von ca. 10-20 cm sein, welcher nur in den Staaten erhältlich ist, in denen Marihuana legalisiert wurde und in den Growshops in Österreich. Hochwertige Marihuana Samen bekommt man schon um 8 €. Sie sind über das Internet bei verschiedenen Hanfsamenbanken und natürlich bei marihuana-samen.com erhältlich.

 

Diese Zahlen decken jedoch noch nicht die Gesamt-Kosten für den Anbau selbiger. Sie müssen Ausrüstung und Nährstoffe kaufen und die Strom- und Wasserkosten im Auge behalten. Nachfolgend einige Schätzungen.

 

Zum Beispiel:

  • Der Anbau von 5 Cannabis-Pflanzen in einem 0,6 x 0,6 m Growzelt mit 2 × 100 Watt CFL kostet Sie ungefähr 800 € pro Jahr und bringt rund 120 Gramm trockener Cannabis Blüten pro Ernte. Bei 4 Ernten pro Jahr kostet jede Cannabis-Pflanze etwa 40 €.
  • Der Anbau von 5 Cannabis-Pflanzen in einem 1,2 x 1,2 m Growzelt mit einer 600-Watt-NDL-Lampe kostet Sie ungefähr 1800 € pro Jahr und bringt ungefähr 500 Gramm trockener Cannabis Blüten pro Ernte. Bei 4 Ernten pro Jahr kostet jede Marihuana-Pflanze etwa 90 €.

Eine Grundausstattung aus Lampen, Filter, Zeitschaltuhr und Abluftventilatoren kosten auch ihren Preis. Der Preisunterschied zwischen einem Indoor Grow-System für 2 und für 4 Lampen ist nur 20 %, aber die Erträge verdoppeln sich.

Berechnen Sie Ihre voraussichtlichen Stromkosten gleich hier


Erfahre mehr über: