Cannabis Indoor Anbau Systeme - Einsteiger Anleitung

Cannabis Indoor Anbau Systeme

Eine der ersten Entscheidungen, die zu treffen sind, wenn Sie sich einmal dafür entschlossen haben Marihuana selbst anzubauen, ist ob Sie im Freien oder im Haus anbauen wollen.

 

Die Vorbereitung im Haus bzw. in Innenräumen (Indoor) anzubauen hat seine einzigartigen Herausforderungen und Vorteile, die Sie kennen sollten, falls Sie an das beste selbst angebaute Cannabis gelangen möchten.

 

Dieser kurze Anleitungs-Artikel wird einige der grundlegenden Informationen behandeln, die Sie vor der Errichtung Ihres Indoor Anbau Systems haben sollten.

Indoor - Im Haus anbauen

Es gibt viele verschiedene Gründe für Züchter ihre Pflanzen nicht draußen anzubauen. Vom Klima und Wetter bis hin zu rechtlichen Gründen und reduziertem Ertrag.

 

Selbst wenn der Grower (Züchter) glücklich genug ist, das Gesetz auf seiner Seite zu haben, ist es immer möglich, dass irgendwelche faule Äpfel versuchen werden die Pflanzen zu stehlen. Immer noch einfacher als selbst Pflanzen anzubauen, richtig? 

Überall in der Geschichte, mussten sich Bauern immer über Diebstahl sorgen machen und die Blüten von Cannabis Pflanzen ziehen weitaus einfallsreichere und mehr fokussierte Räuber an, als es Kartoffeln oder Karotten jemals getan haben.

 

Glücklicherweise, bietet das Anbauen Ihrer Pflanzen im Haus Schutz gegen all diese Gefahren.

 

Kein Grund zur Sorge vor diesen Dieben oder Wetter oder jeglicher Art von anderen Räubern. Sie kontrollieren das Umfeld. Jede Facette des Wachstums der Pflanze kann vorsichtig überwacht und angepasst werden, um das perfekte Umfeld für Ihre Pflanzen zu schaffen.

 

Es stehen einige Varianten für Indoor Grower zur Verfügung. 

 

Hybridsysteme können Pflanzen beides bieten, natürliche und künstliche Nährstoffe und Licht. Als Beispiel fallen Gewächshäuser fallen unter diese Kategorie.

Hybridsysteme

Hybridsysteme

Hybridsysteme können drastisch in der Komplexität schwanken. Von der relativ hohen Instandhaltung eines künstlich beheizten Gewächshauses bis hin zur simplen Platzierung von ein paar Töpfen vor einem Fenster.

 

Der Hauptvorteil eines dieser Hybridsysteme ist, dass diese echtes Sonnenlicht nutzen können. 

 

Viele Züchter schwören, dass natürliches Sonnenlicht die beste Quelle für Licht für Ihre Pflanzen ist, auch wenn es durch Glas gefiltert wird.

 

Dies macht Sinn, da die meisten Lampen, die für künstliches Licht genutzt werden, einfach nicht dasselbe Spektrum wie die Sonne bieten. Zusätzlich können große Fenster in einer kleinen Wohnung tatsächlich nahe an die Idealvorstellung kommen (Insofern diese auch lange genug direktes Sonnenlicht zu den Pflanzen lassen).

 

Falls die Fenster bis runter an den Boden reichen, kann die Pflanze auf den Boden gestellt werden.

 

Dies ist besser als sie weiter oben platziert zu haben, da sie so in der Lage sein werden zusätzlichen Kohlenstoffdioxid aufzunehmen, welcher runter zum Boden sinkt nachdem er von den Menschen ausgeatmet wurde. 

Geschlossene Zucht Systeme

Geschlossene Zucht Systeme

Während das Anbauen einer Cannabis Pflanze vor einem Fenster der einfachste Weg ist, ist es nicht immer eine Option für Züchter.

 

Nicht alle Wohnräume sind mit großen Fenstern ausgestattet und sogar die, sind nicht immer eine gute Wahl. In den meisten Fällen reicht das Licht hierbei nicht aus.

 

In vielen Teilen der Welt, ist es unerwünscht und nicht empfehlenswert eine Cannabis Pflanze zur Schau zu stellen.

 

Um Licht von draußen zu bekommen, muss ein Grower es unmöglich machen, dass Fremde hineinschauen und die Pflanze sehen können.

 

Zusätzlich zur vorhandenen totalen Kontrolle des geschlossenen Systems, können Züchter ebenfalls von der Privatsphäre profitieren.

 

Obwohl es ein bisschen mehr Arbeit sein kann, ermöglicht es den Grower das Ertragspotenzial der Pflanze durch die Optimierung des Umfeldes zu maximieren.

 

Aus diesen Gründen bevorzugen viele Züchter vollständig geschlossene Systeme. Dies gilt insbesondere für größere oder professionelle Betriebe, da es das Potenzial hat, so effizient zu sein und höhere Erträge zu bieten.

 

Geschlossene Systeme erlauben den Züchtern auch, ihre Pflanzen zu modifizieren, um spezifische Effekte zu erzielen. Die Potenz von Cannabis, die in Innenräumen angebaut werden, kann wirklich außergewöhnlich sein. Mit viel höheren Anteilen an Cannabinoiden und anderen aktiven Inhaltsstoffen, die von Züchtern und Verbrauchern so geschätzt werden.

 

Das vollkommen geschlossene System ermöglicht es Growern, Cannabis Pflanzen mit optimalen Nährstoffen zu versorgen. Obendrein ermöglicht es ebenfalls die Zuchtperiode unbegrenzt zu verlängern. Die Länge und der Zyklus vom Tageslicht kann radikal geändert werden, damit enorme Erträge erzielt werden können.

Zucht Raum Prozedur

Zucht Raum Prozedur

Obwohl es komplizierter sein kann, als im Freien (draußen) anzubauen, ist ein Indoor Anbau Raum (Growroom) in einigen Hinsichten ebenfalls simpler.

 

Das ordnungsgemäße Errichten eines Indoor Grow Raums bietet alles was ein Züchter für das erfolgreiche Aufziehen einer Pflanze braucht. Vom Samen zum Spross und darüber hinaus.

 

Boden, Dünger und Wasser werden alle in regelmäßigen Intervallen bereitgestellt. Das Befolgen der Anleitungen über, wie man sich um eine Cannabis Pflanze Indoor (in Innenräumen) kümmert, wird es den Züchtern ermöglichen hervorragende Erträge zu erhalten.

 

Allgemein sollten Pflanzen, Licht in regelmäßigen Zyklen von Hell und Dunkelheit bekommen. 18 Stunden Belichtungszeit gefolgt von 6 Stunden Dunkelheit ist eine gute Regel für Züchter in der Wachstumsphase. Mit einer Temperatur, die im Umfeld der Pflanzen auf rund 20-25 Grad Celsius gehalten werden sollte.

 

Wenn die Pflanze einmal die gewünschte Größe erreicht hat, kann der Lichtzyklus an abwechselnde Zyklen von zwölf Stunden Licht und zwölf Stunden Dunkelheit pro Tag angepasst werden.

 

Die erhöhte Dunkelheit wird das Blühen der Cannabis Pflanzen auslösen, indem die Pflanze dadurch signalisiert wird, dass die Jahreszeiten sich verändern.

 

Unabhängig von der Systemart die Sie nutzen, ist es wichtig, dass Sie sich erinnern, dass die Genetik der verwendeten Samen markant in der Qualität des Endprodukts erscheinen wird. Schlechte Gene können kein hoch qualitatives Cannabis wachsen lassen, auch wenn die Bedingungen ideal dafür wären.

 

Verwandte Artikel:


Erfahre mehr über: