Wie man Gerüche von Cannabis beim Anbau unter Kontrolle bringt / verbirgt

Geruchskontrolle beim Cannabisanbau

Haben Sie schon einmal irgendwo gestanden, ohne dass jemand in der Nähe war, und einen Hauch von Cannabis-Geruch in der Luft wahrgenommen? Selbst wenn Sie die Quelle nicht ausfindig machen könnten, würden Sie nicht an dem zweifeln, was Ihre Nase Ihnen sagt.

 

Einer der ansprechendsten Eigenschaften von Cannabis ist sein prägnanter, einzigartiger Geruch. Leider ist derselbe entzückende Geruch sofort erkennbar und kann auch einige Probleme mit sich bringen.

 

Ein Growraum (Zuchtraum) mit blühenden Cannabis-Pflanzen ist eine regelrechte Fabrik für diesen aromatischen Geruch, und um sich und Ihre Pflanzen zu schützen, musst Sie dafür sorgen, dass dieser Geruch kein Problem darstellt.

 

Heute werden wir Sie mit den verfügbaren Möglichkeiten vertraut machen, um die Gerüche Ihrer Pflanzen zu neutralisieren, und wir werden erklären, welche Methoden am effektivsten sind.

 

Es gibt nicht wirklich viele Optionen, wenn es darum geht, Gerüche im Growraum zu stoppen. Entweder Sie finden einen Weg, die Gerüche aus der Luft zu „filtern“, oder Sie finden einen Weg, den Geruch zu überdecken.

 

Bei einem kleinen Anbau mit nur 1 oder 2 Pflanzen kommen Sie normalerweise auch damit durch, den Geruch nur zu überdecken.

 

Bei einem größeren Anbau werden Sie wahrscheinlich die Luft filtern müssen, um sicherzustellen, dass keine Gerüche austreten, die die Aufmerksamkeit neugieriger Nachbarn auf sich ziehen könnten.

 

Hier sind die wichtigsten Methoden, um Gerüche in Ihrem Growraum loszuwerden:

  1. Aktiv-Kohlefilter
  2. Geruchsneutralisatoren
  3. Luftreiniger
  4. Ozongeneratoren – Nicht empfohlen

1. Aktivkohlefilter (Wäscht Gerüche aus der Luft)

Aktivkohlefilter

Dies ist zweifellos die beste Möglichkeit zur Kontrolle von Cannabis-Gerüchen im Growraum. Kohlefilter (auch „Aktivkohlefilter“ genannt) ziehen tatsächlich alle Gerüche aus der Luft und neutralisieren sie, sobald sie durch den Filter gesogen wurden.

 

Kohlefilter sind das, was Sie benötigen, wenn es wichtig ist, die aus dem Growraum (Growbox) austretende Luft zu neutralisieren. Ein guter Aktivkohlefilter stellt sicher, dass der Geruch von Cannabis nie versehentlich durch ein Fenster in Ihre Nachbarschaft entweicht.

 

Diese Geräte verwenden Aktivkohle, um Gerüche und andere Verunreinigungen aus der Luft, die durch den Filter gepresst wird, chemisch zu absorbieren.

 

Mit einem Kohlefilter müssen eine Situation geschaffen werden, in der die zu filternde Luft durch den Filter gepresst oder gesaugt wird. Mit anderen Worten, Sie müssen einen Lüfter verwenden, um Luft durch den Kohlefilter zu drücken oder (noch besser) zu ziehen.

 

Der gebräuchlichste Weg, dies zu tun, besteht darin, einen Kohlefilter als Teil Ihres Abluftsystems in einem abgedichteten Growbox aufzustellen und einen Abluftventilator zu verwenden, der heiße Luft aus Ihrem Growbereich abzieht. Wenn heiße Luft von Ihren Pflanzen abgezogen wird, entfernt der Aktivkohlefilter auf dem Weg nach draußen auch Gerüche aus der Luft.

 

Beispiel eines Kohlefilters, der in einer Growbox installiert wurde – dieses Gerät reinigt alle Gerüche aus der Luft, sodass keine verdächtigen Gerüche aus der Growbox austreten.

 

Aktivkohlefilter sind:

  • Sehr effektiv
  • Extrem wartungsfreundlich, wenn sie einmal eingerichtet sind
  • Langlebig

So finden und installieren Sie den richtigen Kohlefilter

1.) Identifizieren Sie den Durchmesser Ihres Anschlusses

Viele standardmäßige luftgekühlte Cannabis-Growlampen sind mit einem 150 mm oder 125 mm Auslassloch ausgestattet (aufgeführt als Air Cooled Reflektor oder Cooltube). Für die meisten kleinen Grower, die ein Zelt (Growbox) verwenden, werden Sie alles in 125 mm bekommen wollen: einschließlich Lüfter, Kohlefilter und Belüftungsschlauch.

durchmesser ausgang lüftung growlampe und aktivkohlefilter

Warum 125 mm? 125 mm-Lüfter sind stark genug, um die Luft aus fast jeder kleinen Growbox abzusaugen. Im Gegensatz zu 100 mm-Lüftern, die oft zu schwach für 100 mm-Kohlefilter sind und passen auch nicht für standardmäßige luftgekühlte Growlampen. 200 mm und größere Filter sind im Allgemeinen für kommerzielle Anwendungen; Sie benötigen sehr leistungsstarke (und teure) Ventilatoren, die geeignet sind, riesige Luftmengen aus einem großen geschlossenen Bereich zu abzuführen, und sie können nicht direkt an Standard-Growlampen angeschlossen werden.

2.) Passen Sie den m³/h Luftstrom zwischen Lüfter und Kohlefilter an

125er Abluftsytem
Empfohlenes Set (125mm) - 400-460 m³/h Abluftleistung

Stellen Sie sicher, dass die Angabe von m³/h (Luftmenge pro Stunde) des Kohlefilters gleich oder etwas höher ist als die auf Ihrem Lüfter.

 

Dies gewährleistet maximale Effizienz, hat aber auch einen zusätzlichen Sicherheitsvorteil:

  • Es stellt sicher, dass Ihr Aktivkohlefilter nur so viel Luft ansaugt, wie er effektiv Gerüche beseitigen kann. 
  • Wenn auf dem Kohlefilter beispielsweise „260 m³/h“ steht, sollte Ihr Lüfter mit 260 m³/h oder nur etwas niedriger bewertet werden.
  • Ein 460 m³/h-Lüfter würde mehr Luft ziehen, als der 260 m³/h-Filter desodorieren könnte.

3.) Lüfter und Filter an das Abluftsystem anschließen

Beziehen Sie sich auf das Diagramm unten, um zu sehen, wie ein Kohlefilter an ihr Abluftsystem angeschlossen werden sollte. Der Aktivkohlefilter, der am Anfang des Abluftsystems platziert wird, minimiert das Risiko, dass der Geruch von Cannabis entweicht.

Aktivkohlefilter-Absaugung-Geruch-Cannabis

Die schnelle Geruchskontrolle

Ein Trick, um einen Raum von Gerüchen zu befreien, besteht darin, einen Abluftventilator direkt mit einem Kohlefilter zu verbinden und ihn dort zu platzieren, wo der Geruch am stärksten ist. Wir haben das gemacht, wenn Cannabis im Ofen gebacken wurde (wobei das ganze Haus riechen kann) oder wenn wir geraucht haben. Es sieht aus wie das:

Sie müssen den Ventilator nicht einmal irgendwo befestigen, Sie können die gereinigte Luft einfach wieder in den Raum zurücklassen. Es ist ziemlich erstaunlich, wie schnell dieses Setup Gerüche aus einem Raum (Bereich) beseitigen kann! Wir haben dies von einem Growshop-Besitzer erfahren. Hier ist ein Beispiel für eine Lüfter/Kohlefilter-Kombination.

 

Hier finden Sie fertige Aktivkohlefilter-Sets in verschiedenen Größen

2. Geruchsneutralisatoren (Den Geruch überdecken)

Im Gegensatz zu einem Kohlefilter „filtern“ Geruchsneutralisatoren die Gerüche nicht aus der Luft. Diese

 

Produkte sollen unangenehme Gerüche binden, sodass der Geruch „neutralisiert“ wird. Oft haben sie auch einen sehr starken Duft, um Gerüche zu überdecken.

 

Hinweis: Es wird empfohlen, diese Produkte nicht in Ihrem Growraum (Zuchtraum) oder Growbox mit blühenden Cannabispflanzen aufzustellen. Starke Geruchsneutralisierer funktionieren so gut, dass sie den Geschmack der Blüten im Laufe der Zeit tatsächlich reduzieren oder verändern können. Diese sind jedoch unglaublich effektiv bei der Neutralisierung von Gerüchen außerhalb des Anbaubereichs.

 

Wir haben von Züchtern gehört, die alles von Weihrauch über Toilettensprays bis hin zu Parfums verwenden, um zu versuchen, den Geruch einer blühenden Cannabis-Pflanze zu überdecken.

 

Die meisten Haushaltsprodukte sind einfach nicht stark genug, um den Geruch eines Cannabis-Zuchtraums lange bzw. überhaupt, zu überdecken.

 

Außerdem kann die Verwendung dieser Produkte bei den Cannabispflanzen ihren natürlichen Geruch reduzieren oder verändern.

 

Jeder Geruchsneutralisierer oder Duft muss konstant sein, da die Pflanzen nicht aufhören, ihren einzigartigen Blütenduft zu verbreiten, sobald sie damit begonnen haben. Sobald es beginnt im Growraum zu reichen, wird der Geruch im Grunde bis zur Ernte immer stärker.

 

Es gibt jedoch ein paar spezielle konzipierte Produkte, die für kleine Cannabis-Anbauräume effektiv sind.

 

Warnung: Sprühen Sie in der Blütephase niemals einen Geruchsneutralisierer in die Nähe Ihrer Pflanzen, da sonst der Geruch an den Blüten haften bleiben kann!

Empfohlene Cannabis-Geruchsneutralisatoren – Produkte von Ona

Ona Gel und Ona Blocks wurden ursprünglich entwickelt, um den Geruch in Kläranlagen zu kontrollieren. Sie sind jetzt für Verbraucher erhältlich, weil sie Gerüche bemerkenswert wirksam neutralisieren.

 

Ona-Produkte sind schnell und einfach anzuwenden. Sie sind effektiv darin, Gerüche in einem kleinen Growraum zu überdecken, obwohl sie nur für ein relativ kurzes Zeitfenster funktionieren und alle paar Wochen bis zu einigen Monaten ausgetauscht werden müssen.

 

Ona Gel im Originalduft scheint in unseren Tests am effektivsten zu sein, um Cannabis-Gerüche zu überdecken. In einer Growbox oder -schrank mit ein paar blühenden Pflanzen lassen sich mit Ona fast alle Gerüche überdecken, wenn ein oder zwei davon außerhalb der Growbox.

Stellen Sie Ona-Produkte niemals zu Ihren blühenden Pflanzen!

Wenn Sie Ona-Produkte in Ihrem Wohnzimmer, Ihrem Versteck oder anderen offenen Bereichen verwenden, kann niemand, der diese Räume betritt, irgendwelche Anzeichen von Cannabispflanzen riechen, selbst wenn die Pflanzen nur einen Raum entfernt sind.

 

Aber Ona-Produkte können auch direkt den Geruch Ihrer Cannabis-Blüten reduzieren oder verändern, wenn sie die gleiche Luft teilen, also sollten Sie Ona-Produkte niemals im selben Bereich wie Ihre blühenden Pflanzen platzieren.

 

Wenn Sie den aus der Absaugung (Belüftung) austretenden Geruch neutralisieren müssen, wird ein Kohlefilter (Nr. 1 auf dieser Liste) dringend empfohlen. Sie können die Abluft auch über ein Ona-Produkt blasen lassen, bevor sie nach draußen geleitet wird. Es wird nicht empfohlen, Ona-Produkte im Anbaubereich direkt neben den Pflanzen zu verwenden. Ona-Produkte sollen außerhalb des Anbaubereichs verwendet werden.

Wie lange hält ein Ona-Produkt?

Dies hängt von der Größe des Ona-Produkts (Füllmenge), sowie von der Temperatur/Luftfeuchtigkeit Ihres Anbaubereichs.

 

Im Allgemeinen scheinen sie bei den meisten Züchtern mindestens 4-6 Wochen zu halten, was für einige von ihnen lang genug ist, um die geruchsintensive zweite Hälfte der Blütephase abzudecken.

 

Hier finden Sie alle Ona-Produkte

3. Luftreiniger

Luftreiniger

Wir alle lieben die Idee, eine reine Luft zum Atmen zu haben. Viele Luftreiniger kommen mit dem Anspruch, Gerüche zu reduzieren, meist durch einen Filter. Aber funktionieren diese auch, um Gerüche in einem Cannabis-Anbauraum loszuwerden?

 

Nicht wirklich!

 

Es ist wahr, dass einige Luftreiniger dabei helfen, Gerüche aus der Luft zu entfernen. Diese sind jedoch nicht stark genug, um alle Gerüche aus einem Zuchtraum zu entfernen und sind nur marginal wirksam.

 

Obwohl Luftreiniger aus anderen Gründen eine gute Wahl sein können, empfehlen wir daher nicht, sich einen anzuschaffen, mit der Absicht, Gerüche aus einem Growraum loszuwerden.

4. Ozongeneratoren - !Nicht empfohlen!

Ozongeneratoren cannabis anbau nicht empfohlen

Manchmal werden Ozongeneratoren in Growräumen gegeben, um Gerüche zu neutralisieren. Ozongeneratoren haben den Anspruch, Gerüche zu entfernen, die Luft zu reinigen und Schimmel und Stockflecken abzutöten.

 

Obwohl einige Züchter behaupten, dass Ozongeneratoren das beste Mittel zur Beseitigung von Gerüchen sind, raten wir bei Irierebel.com dringend davon ab, einen in Ihrem Zuchtraum zu haben.

 

Aber warum?

 

Nun, abgesehen von der Tatsache, dass Ozon bei der Reduzierung von Gerüchen nicht so effektiv ist wie ein Aktivkohlefilter, besteht das nächste Problem darin, dass sie schlecht für die Umwelt sind.

 

Aber noch wichtiger ist, dass Ozongeneratoren tatsächlich schlecht für SIE sind!

 

Hier sind nur einige der vielen Links zu Forschungsergebnissen von renommierten Institutionen, die alle dasselbe sagen: Ozongeneratoren sind schlecht für den Menschen!

 

https://www.epa.gov/ground-level-ozone-pollution

https://www.osha.gov/laws-regs/standardinterpretations/1995-04-03

 

Einige Züchter behaupten, dass sie eine sichere Möglichkeit haben, Ozon im Growraum zu verwenden, wie z. B. durch das Ablassen von Ozon aus dem Growbereich und dem Haus oder das Sicherstellen, dass Ozon nur in das Abluftsystem gelangt.

 

Auch hier raten wir dringend davon ab, Ozon zu verwenden, da es im besten Fall nur das tut, was ein Aktivkohlefilter immer leistet. Im schlimmsten Fall schadet es Ihrer Lunge, Ihren Haustieren und Ihrer Familie!

 

Verwandte Beiträge:


Kommentar schreiben

Kommentare: 0