vorherige Seite vom Growguide
zur nächsten Seite vom Growguide

Die Herstellung von Haschöl - Weed Öl & Infos

Haschöl oder Weedöl tropfen

Haschöl bzw. Weed Öl wird aus Haschisch oder Marihuana sprich THC- haltigen Hanfmaterialien wie weibliche Hanfblüten und Blätter gewonnen und ist trotz Namensgebung kein Öl sondern Harz.

Durch ein Extraktionsverfahren (Trennung) wird das Harz von den zu verarbeitenden Hanfpflanzen- Materialien getrennt und daraus ein, je nach Qualität der Arbeit mehr oder weniger reines Hanfharz gewonnen.

Das daraus gewonnen Produkt ist, durch die hohe Konzentration an beinhaltenden Wirkstoffen, das potenteste Produkt das aus Cannabis - Hanf gewonnen werden kann und ist äußerst selten.

Haschöl oder Weedöl ist nicht zu Verwechseln mit dem handelsüblichen Hanföl das aus den Hanfsamen gewonnen wird.


1. Methode zur Hersellung von Haschöl - Weed Öl

Wasserdampf - Extraktion durch Wasserdampfdestillation

Wasserdampfdestillation von Haschöl

Die sicherste aber auch aufwendigste Methode weil eine komplexere Apparatur von Nöten ist.

 

Im Bild seht ihr das Schema einer Wasserdampfdestillation. Im linken Kolben (Glasgefäß) wird Wasser zum Verdampfen gebracht und über eine Leitung in den nächsten Kolben transportiert. In dem mittleren Kolben befindet sich das Pflanzenmaterial aus dem das Öl (Harz) extrahiert werden soll. Die Leitung führt bis an den Boden des mittleren Kolben und der daraus ausströmende Dampf durchströmt das Pflanzenmaterial und löst dabei das Öl mit raus. Eine zweite Leitung an der Oberseite des Kolben transportiert das gelöste Öl (Harz) mit den Trägerstoff (Wasserdampf) durch eine passive oder aktive Kühlung. In diesem Fall eine passive Kühlung anhand einer längeren freistehenden Leitung, bei welcher über den Transportweg das Gasförmige Gut (Wasserdampf + Haschöl) kondensiert und in einem dritten Kolben aufgefangen wird. Im abgekühlten flüssigen Zustand trennt sich das Öl (Harz) automatisch vom Wasser und kann dadurch abgehoben werden.

 

So würde eine klassische Destillation aussehen und ist die sauberste und sicherste Lösung zur Gewinnung von Ölen, da man nicht mit gefährlichen Gasen und Dämpfen arbeitet und auch das Endprodukt nicht davon trennen muss.

Dampfüberhitzer

WICHTIG!

Um jetzt aber nicht nur ein ätherisches Öl aus den Hanfmaterialen zu bekommen sondern ein wirkstoffreiches Harz braucht es noch etwas entscheidendes.

Das wirkstoffreiche Harz aus der Hanfpflanze, das gewonnen werden soll ist erst ab einer Temperatur von ca. 170° C durch den Wasserdampf löslich. Wasser verdampft bekanntlich bei 100 °C und diese Temperatur steigt auch nicht ohne einer Einwirkung.

 

Der Wasserdampf muss mit Hilfe eines Dampfüberhitzers (siehe Skizze) auf 200°C - 250°C bevor dieser in den 2 Kolben mit dem Pflanzenmaterial geleitet wird überhitzt werden. Dazu wird der Dampfüberhitzer zwischen dem ersten und dem zweiten Kolben an die Leitung montiert und durch erhitzen des selbigen mittels einer Flamme o.ä. der darin befindenden Dampf auf die gewünschte Temperatur gebracht. Nur so kann der Wasserdampf das Harz lösen und vom restlichen Pflanzenmaterial trennen. Der restliche Prozess läuft gleich wie bei der normalen Wasserdampfdestillation ab.

 

2. Methode zur Herstellung von Haschöl - Weed Öl

Gasextraktion mittels Butansgas (Feuerzeuggas)

Honey Oil Extraktor zur Herstellung von Hasch Öl
Honey Bee Oil Extraktor hier um 22,00 €

Eine schnelle und die wahrscheinlich einfachste Methode der Öl (Harz) Extraktion ist die “Superkritische Flüssigextraktion ” oder auch "Honey Oil Method" genannt, das ein erstaunlich reines Öl (Harz) hervorbringt, welches eine goldgelbe bernsteinartige Farbe hat und daher als Honig Öl bezeichnet wird.

 

Dazu benötigt man einen Honey Bee Extraktor (siehe Bild links) oder man baut sich selbst einen Extraktor mit einem stabilen Rohr aus Glas, Metall oder Kunststoff.

An der Unterseite wird ein Deckel befestigt, in den mehrere ca. 0,5 cm große Löcher gemacht werden aus dem das Öl - Gas Gemisch austreten kann. An der Innenseite dieses Deckels wird Kaffeefilter oder etwas ähnliches als Filter angebracht und der Deckel fest (am besten durch ein Gewinde) am Rohr befestigt.

 

An der anderen Seite bzw. Öffnung des Rohrs wird im späteren Verlauf das Gas eingefüllt. Dazu benötigt man auch auf dieser Seite einen Deckel (wenn das Rohr nicht geschlossen ist). In diesen Deckel wird ein kleines Loch gemacht, das gerade so groß ist um den Einfüllstutzen von der Feuerzeuggaskartusche rein-drücken zu können. Auch dieser muss gut zu befestigen sein.

 

Das zu extrahierende Hanf - Cannabis Pflanzenmaterial muss vor der Befüllung des gekauften oder gebauten Honey Oil Extraktor zerkleinert werden. Weibliche Blüten, Blätter & Stängel in einem Mixer o.ä. fein zerkleinern und den Extraktor damit befüllen.

 

!!VORSICHT!!

Der komplette Vorgang muss gut vorbereitet, am besten im Freien von statten gehen. Keine Elektrogeräte in der Nähe geschweige denn offene Flammen wie Kerze, Zigarette o.ä., denn es reicht schon ein Funke von der Steckdose oder einem Lichtschalter und das ganze kann in die Luft gehen.

 

Als nächstes benötigt ihr ein Behältnis um das Öl-Gas Gemisch nach dem Durchlaufen des Extraktors aufzufangen. Hier eignen sich am besten temperaturbeständige Küchenutensilien wie eine Auflaufform oder Kasserolle mit glatter Oberfläche um später das Harz (Öl) abschaben zu können.

 

Füllt nun über dem Behältnis das Butangas aus der Feuerzeuggaskartusche in den Extraktor bis die Kartusche leer ist. Das Gas sickert langsam durch das Pflanzenmaterial im Extraktor und wäscht durch seine super niedrig siedende Eigenschaft bei Raumtemperatur das Harz aus den Hanfpflanzen - Teilen.

 

Nach kurzer Zeit tropft an der Unterseite durch den Filter das Öl-Gas Gemisch. Je nach Menge des Pflanzenmaterials können mehrere Ladungen Gaskartuschen durch den Extraktor wandern um das in den Hanfpflanzen - Material befindende Harz (Öl) vollständig raus zu lösen.

 

Nun befindet sich das Öl-Gas Gemisch in dem Behältnis im welchen das Gas jetzt verdunstet bzw. zum verdunsten gebracht wird. Seit weiterhin sehr vorsichtig, den die Flüssigkeit und die Dämpfe sind hoch Entzündlich.

Honey Oil Hasch Öl in Wasserbad

Durch den niedrigen Siedepunkt des Gases fängt diese bei Umgebungstemperatur und Druck an zu Sieden. Das Gas lässt das Behältnis sehr kalt werden, wobei die Verdunstungsgeschwindigkeit reduziert wird.

Stellt daher das Behältnis mit dem Gas-Öl Gemisch in ein warmes Wasserbad und der Prozess wird sich deutlich Beschleunigen. Kein Wasser in das Gefäss mit dem Öl- Gas Gemisch geben.

 

Erwärmen nur im Wasserbad, keine Elektrogeräte oder etwas mit offener Flamme. Auch Das Warmwasser nicht in der Nähe des Öl-Gas Gemisches zubereiten, sondern das Wasser an den gut belüfteten Ort (am besten im Freien) bringen. !!EXPLOSIONSGEFAHR!!

Hasch Öl Ablagerungen in Gefäß

Je nach Menge verdunstet das Gas des Öl-Gas Gemisches im Warmwasserbad in ca. 20 -30 Minuten. Danach hat sich das Hasch Öl (Harz) am Boden des Behältnisses abgelagert. Lasst das ganze jetzt nochmal für 1 bis 2 Stunden aus-dampfen um auch das restliche Gas verflüchtigen zu lassen. Jetzt könnt ihr das kostbare Honey Oil - Hasch Harz mit einem feinen Spachtel oder einer Rasierklinge vom Boden des Gefäßes schaben und in einen Behälter geben.

3. Methode zur Herstellung von Haschöl - Weed Öl

Extraktion durch Lösemittel

..............In Arbeit!!!

vorherige Seite vom Growguide
zur nächsten Seite vom Growguide

Homepage Übersetzung
Loading

Zum Growguide
Zum Hanfsamen Shop
Zum Growshop und Headshop
Homebox und Growbox Sets
Pflanzenlicht und Growlampen Sets
Skunk #1 Automatic Hanfsamen , Ideal für Anfänger
Dünger für das Wachstum von Cannabis
Prima Klima Rohrventilator, P1 65W, Ø 125 mm und 425m³/h
Light auf Jah Automatic Hanfsamen kaufen
Vaportek-Disc, 6g für Compakt/Vaportronic und EZ-Twist

Folgt uns auf Facebook

Persönliche Beratung. Kontaktiert das Irierebel Team
Newsletter

Info: Der Newsletter kann jederzeit abbestellt werden.