vorherige Seite vom Growguide
zur nächsten Seite vom Growguide


Die produktive - Blütephase von Hanf - Cannabis


Allgemeines zur Blütephase


Junge weibliche Cannabis Hanfpflanze im Anfangsstadium der Blüte
Junge weibliche Hanfpflanze

Die Blütenphase bzw. die produktive Phase wird genauso wie die vegetative Phase durch die Länge der täglichen Beleuchtung gesteuert.

 

Eine Beleuchtungsdauer von täglich 12 Stunden und weniger geben der Hanfpflanze den Impuls um in die Blütenphase über zu gehen .

 

In freier Natur entspräche dies der Zeit ab mitte August bis mitte September, da sich die Tage in diesem Monat auf ca. 12 Stunden reduziert haben. Hier könnt ihr die Tageslängen für eure Region und Zeit raus finden.

 

Da sich in dieser Jahreszeit durch die Neigung der Erdkugel der Abstand zur Sonne ändert, verändert sich auch das Lichtspektrum.

Das Licht das von der Sonne in dieser Jahreszeit auf die Erde strahlt hat einen höheren Rotlichtanteil als im Sommer (vegetativen Phase).

 

In der produktiven Phase konzentriert sich die Hanfpflanze auf das "Produzieren" von Blüten und bereitet sich damit auf das Ende ihres Lebenszyklusses vor.

 

Wird die weibliche Blüte von einem männlichen Pollen bestäubt, so stellt diese die Produktion von Blütenbildung und Harz ein und bildet Samen.

Hat die Hanfpflanze im Falle einer Befruchtung ihre Samen fertig gebildet stirbt sie. Die Samen beinhalten die Erbinformationen der weiblichen und der männlichen Pflanzen.

 

Je nach Hanfpflanzen- Sorte dauert die Blütenphase 5-12 Wochen.

 

Beim Indoorgrowing gilt es diese Bedingungen zu simulieren um der Hanfpflanze die Blüte zu ermöglichen und mit den richtigen Faktoren unterstützend zu wirken.

 

Es ist wichtig konsequent bei einem Rhythmus von der Tag und Nacht -trennung zu sein. In der Blütenphase wäre das 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht.




vorherige Seite vom Growguide
zur nächsten Seite vom Growguide