zur vorherigen Seite der Hauptgattungen von Hanf - Cannabis
zu nächsten Seite im Growguide


Hanf Basics: Die Hanfpflanze - Cannabis


Blüten Geschlecht von Hanf - Cannabis



Erkennungsmerkmale der weiblichen sowie der männlichen Hanf bzw.Cannabisblüte

Wie schon in der Einführung festgestellt wurde, ist Hanf (Cannabis) getrennt geschlechtlich (diözisch). Was bedeutet das es weibliche sowie männliche Hanfpflanzen und Blüten gibt.

 

Marihuana bzw. Produkte die für den Konsum mit psychoaktiver Wirkung gedacht sind (Haschisch, Ganja, Öle etc.), stammen ausschließlich aus weiblichen Blüten und Blätter.

 

Im Normalfall trägt eine weibliche Hanfpflanze ausschließlich weibliche Blüten und eine männliche nur männliche Blüten. Jedoch kommt es vor das z.B. eine weibliche Hanfpflanze eine oder mehrere männliche Blüten bildet.

Diese Pflanzen nennt man Zwitter pflanzen (Hermaphrodit) und können sich selbst befruchten (bestäuben).

Weibliche und männliche Hanfblüten



weibliche Hanf (Cannabis) Blüten, männliche  Hanf (Cannabis) Blüten

Für Grower mit der Absicht Hanfpflanzen anzubauen um THC- reiche weibliche Blüten (Marihuana) zu Ernten, stellen diese ein Risiko dar und sollten in diesem Fall entfernt werden.

 

Durch eine Befruchtung der weiblichen Blüte durch die männliche Pollen bilden sich Samen und die (weiblichen) Blüten verlieren dadurch an Qualität in Sachen Aroma und THC. Außerdem verringert sich die Blütenproduktion nach einer Befruchtung, so reduziert sich dadurch in zweierlei Hinsicht das Reingewicht des rauchbaren Materials.

 

Qualitativ hochwertiges Ganja (Marihuana) nennt man Sensimilla (span. sin semilla: ohne Samen).

Erkennungsmerkmale der Hanfblüte



Männliche und Weibliche Vorblüte bei Hanf
Oben Weiblich, Unten Männlich

Die weibliche Vorblüte ist durch zwei kleine Blätter den Blütenkelch (Calyx), der weiße Härchen (Narben) umschließt, zu erkennen (siehe rechtes Bild). Die werden auch Stempelblüten oder pistfllate Blüten genannt. In der eigentlichen Blüte wachsen sie vielzählig und dichtgedrängt zwischen kleinen Blättern und bilden dadurch die Blütenstände (Buds).

 

Die männliche Vorblüte besteht aus einem Pollensack auch Staubblüten oder staminate Blüten genannt. Diese Blüten hängen locker an kleinen Blütenzweigen (siehe rechtes Bild). Anfangs sind sie Klauen-förmig und erinnern an kleine grüne Bananen aber entwickeln sich zu runden zugespitzten Blütenknospen.

 

Wurde das Geschlecht der Hanfpflanze in der Vorblüte eindeutig identifiziert und es ist eine männliche, so liegt es an dem Grower selbst ob er eine männliche Hanfpflanze aufziehen möchte.

Jedoch lassen sich aus den männlichen Blüten keine Rauchmaterialien (Marihuana oder Hasch etc.) herstellen und der Pollen der männlichen Hanfpflanze befruchtet die weiblichen Blüten, welche darauf Samen bilden.




zur vorherigen Seite der Hauptgattungen von Hanf - Cannabis
zu nächsten Seite im Growguide